Deutschland wird abgelehnte Asylbewerber schneller abschieben

Deutschland wird abgelehnte Asylbewerber schneller abschieben

Die Bundesregierung will die Abschiebung von Menschen, die kein Bleiberecht in Deutschland haben, intensivieren, hieß es nach der Regierungssitzung in Berlin.
„Wir werden dafür sorgen, dass Menschen, die kein Bleiberecht in Deutschland haben, unser Land schneller verlassen“, sagte Innenministerin Nancy Faeser.

Sie sagte, die Abschiebung derjenigen, die kein Bleiberecht in Deutschland hätten, sei notwendig, damit sie ihren Verpflichtungen gegenüber denen nachkommen könnten, die wirklich humanitäre Hilfe und Schutz brauchten.

„Die Verschärfung des Gesetzes ist notwendig, damit wir unserer Verantwortung gegenüber Menschen, die Schutz vor Terror und Kriegen suchen, wie es beispielsweise bei über 1,1 Millionen Flüchtlingen aus der Ukraine der Fall ist, weiterhin gerecht werden können“, fügte die sozialdemokratische Ministerin hinzu.

Ziel des Gesetzesentwurfs, der sich noch im parlamentarischen Verfahren befindet, ist es, die aktuellen erschwerenden Umstände zu reduzieren, die einem effizienteren Abschiebeprozess aus Deutschland entgegenstehen.

Somit könnte die Abschiebehaft 28 Tage statt bisher 10 Tage dauern.

Außerdem könnte die Polizei Personen auf der Abschiebeliste in Flüchtlingsunterkünften durchsuchen und die Räumlichkeiten anderer Bewohner der Unterkunft betreten, nicht nur der Gesuchten.

Ebenso gäbe es keinen Abschiebungsbescheid mehr, da in der Vergangenheit viele Menschen vor der Abschiebung an einer unbekannten Adresse untergebracht waren, und es sei möglich, Mobiltelefone und Computer zu kontrollieren, um die Staatsbürgerschaft der abzuschiebenden Person zu bestätigen . wird abgeschoben.

Abschiebungen scheitern oft daran, dass Personen, denen kein Flüchtlingsstatus zuerkannt oder kein Asyl gewährt wurde, ihre Personaldokumente vernichten und sich weigern, Auskunft über ihre Herkunft zu geben, sodass die Behörden nicht bestimmen können, in welches Land sie abgeschoben werden sollen.

Außerdem werden rechtliche Hürden beseitigt, um eine schnellere Abschiebung von Personen zu ermöglichen, die gegen das Gesetz verstoßen haben oder aufgrund ihres extremistischen Hintergrunds als gefährlich gelten. /kp/

Visited 17 times, 1 visit(s) today

admin

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *